Seminarwochenende mit Udo Gansloßer  11.&12. 01.2020

Schmerzverhalten bei Katzen

Angst, Trauma, Phobie bei Katzen

Katzen und Bindung zum Menschen oder doch nur eine Beziehung?

Schmerzverhalten bei Katzen

Wer möchte das nicht, erkennen wann die eigene Katze Schmerzen hat. Aber warum ist das eigentlich so, dass das Erkennen von Schmerz sich so schwierig gestaltet bei den Katzen. Schläft die Katze einfach oder hat sie sich zurück gezogen? Ist die alte Katze jetzt einfach ruhiger oder schmerzen die Gelenke? Was für eine Rolle spielt das Schmerzgedächtnis, wie entsteht Schmerz und wie sieht das speziell bei Katzen aus. Welche Verhaltensweisen ändern sich und was sind die Gründe.

Der Verhaltensbiologe Udo Gansloßer wird auf all diese Fragen eingehen.

Angst, Trauma, Phobie bei Katzen

Können Katzen Angst haben? Wie zeigt sich eine Phobie bei Katzen? Wie lange bleibt ein Trauma bei einer Katze bestehen?  Sind Katzen denn zu all dem fähig? Durch was entsteht Angst, was ist eigentlich ein Trauma? Der Verhaltensbiologe Udo Gansloßer wird wissenschaftlich fundiert all diese Fragen in dem Seminar aufgreifen.

Katzen und Bindung zum Menschen oder doch nur eine Beziehung?

Kennen Sie diese Aussagen? Katzen sind unabhängig und brauchen die Menschen nur zum Öffnen der Dose und auch mal der Tür 😉 Katzen holen sich was sie brauchen und sind ansonsten nicht wählerisch. Wenn ihnen etwas nicht passt, wandern sie eben aus.

Ist das aber wirklich die Wahrheit? Gibt es eine Bindung zum Menschen? Ist das bei allen Katzen gleich? Wovon hängt das ab? All dies kann der Verhaltensbiologe Udo Gansloßer klären.

Preis: EUR 215,- pro Person inkl. MwSt. und Mittagessen für das komplette Seminarwochenende

11. Januar 10:00- 17:00 Uhr

12. Januar 09:-30-16:30 Uhr

Unterkunft ist in begrenzter Zahl am Seminarort möglich. Bitte rechtzeitig Bescheid geben, da ich ein begrenztes Kontingent reserviert habe.

Veranstaltungsort abweichend zu meiner Adresse Dachauer Strasse 107A 85778 Haimhausen

http://www.ampervilla.de/

Hotel AmperVilla
Gewerbering 1, 85777 Fahrenzhausen

Anreise mit dem Flugzeug oder der Bahn bis München, von dort S-Bahn (S1) bis Lohhof. Der Seminarort befindet sich knapp 10 Autofahrminuten von der S-Bahn entfernt. Weitere Organisation wird rechtzeitig vor dem Seminar stattfinden.

Termine und Anmeldung

Wird geladen ...

Dozenteninformation

Udo Gansloßer

Udo Gansloßer (*1956) ist Privatdozent für Zoologie. Seine wissenschaftliche Tätigkeit begann mit der Beschäftigung mit Baumkängurus, möglicherweise, weil deren recht unbeholfene Kletterversuche ihn an seine eigene sportliche Begabung erinnerten. Nach der Dissertation in Heidelberg kehrte er zum Bodenleben zurück und beschäftigte sich mit dem Sozialverhalten der Kängurus allgemein.

Am Zoologischen Institut Erlangen erhielt er 1991 die Lehrbefugnis. Seither hat er seine fachlichen Interessen auf andere Großsäuger ausgedehnt.

Seit einigen Jahren sind die Canidae (Hundeartige) einer der Schwerpunkte seiner Arbeitsgruppe, die sich interdisziplinär von rein zoologischen und tiermedizinischen Themen bis zu Fragen von Mensch-Hund-Beziehung, Tierschutzethik, Sozial- und Rechtswissenschaften erstreckt.

Seit dem WS 2006/07 ist er Privatdozent für Zoologie am Zoologischen Institut und Museum der Universität Greifswald und seit SS 2007 auch Lehrbeauftragter am Phylogenetischen Museum und Institut für Spezielle Zoologie der Universität Jena und führt regelmäßig Kurse in Verhaltensbiologie und Tiergartenbiologie durch, die durch einen. Biostatistikkurs an der Universität Würzburg, Sachgebiet Tierschutz abgerundet werden, sowie Gastvorlesungen an anderen Instituten (wie Institut für Tierhygiene und öffentliches Veterinärwesen). In der Zoologischen Beratung des Filander Verlag übernimmt er Beratungstätigkeiten für Zoos, Tierparks und Tierheime, Fortbildungsveranstaltungen und Publikationsbetreuung.

Udo Gansloßer

Verhaltensbiologe